Wirtschaft & Weide

Muttergebundene Kälberaufzucht (Teil I): Warum mehr Kälber ihre Mütter kennen sollten.

Ein Blick in den Stall der jungen Tiere In unserer Rubrik "Gute Milch" fiel es immer wieder als Stichwort: die Aufzucht der Kälber in der Milchviehwirtschaft. Wir wollen uns ein wenig mehr damit beschäftigen, denn kaum jemand weiss überhaupt, wie die Aufzucht eines...

weidefunk auf dem Hof von Carl Ahrens-Westerlage: Warum Schweine in den Offenstall gehören und sich ein Verein mit Herzblut dafür einsetzt.

Offenstall ist nur etwas für Pferde? Nicht, wenn es nach Carl und Calli geht. Vater und Sohn setzen sich seit mehr als zwei Jahrzehnten dafür ein, dass landwirtschaftliche Schweinehaltung ihren Weg im wahrsten Sinne des Wortes nach draussen findet, weg von den hohen und dicken Mauern der industriellen Haltung. Die Ahrens-Westerlage sind eine tolle Familie! Lest, für was sie sich hier einsetzen!

weidefunk besuchte Gabriele Mörixmann: „Wir Landwirte können alles! Nur eines, lieber Kunde, können wir nicht: Höchstes Tierwohl zum niedrigsten Preis!“

Ich kenne keine zweite Frau, die sich so für Schweinehaltung einsetzt wie Gabi. Die Vollblut-Landwirtin, Mutter und Unternehmerin liebt ihre Tiere. Lest selbst, wie sie den Spagat wagt und immer mehr gewinnt zwischen "(land)wirtschaftlich überleben" und "Tiere verantwortungsvoll halten". Und wer Lust hat, sich live von ihr zu überzeugen: Gabi öffnet ihre Tore zum Aktivstall ihrer Schweine immer gerne für interessierte und liebe Menschen!

„Wir bieten Lebenslänglich und viel Liebe“: Wer sucht einen Job als Verkäufer oder Fahrer in einer der nettesten Berliner NEULAND-Metzgereien?

Nur eine kleine Jubiläumsfeier wegen Personalengpass Bei Recherchen stießen wir auf eine Stellenausschreibung, die so nett geschrieben war, dass wir im weidefunk die schnellstmögliche Aufhebung dieses Personalengpasses unterstützen wollen.  Metzgermeister Kluge ist seines Zeichens Inhaber einer NEULAND-Metzgerei mit zwei Filialen in...

Es kommt was in Bewegung. Neue Stallkonzepte erfüllen Bedürfnisse von Schweinen – und Verbrauchern

Ein neues Konzept für artgerechtere Schweinehaltung Das Schnitzel und das Schwein. Zwei Begriffe, die in unserer Sprache fast zum Synonym geworden sind. Doch den Menschen wird die Frage, wie ein Schwein vorher gelebt hat, immer wichtiger. Und Ideen aus dem Markt kommen langsam...

Unternehmenskultur meets Artgerecht. Kantinen im Test.

Ernährung ist längst zum Lifestyle geworden. In großen Unternehmen gehört zu einer durchdachten Unternehmenskultur mehr und mehr die Ernährung. Ein Blick in die sich weiter entwickelnden Kantinen. Gibt es da mittlerweile auch artgerecht?

Haben Sie auch was aus dem Aktivstall? Mehr Freiraum für Schweine.

Generell mehr Platz, extra Wühlbereiche, Außenklimabereiche, Bereiche mit Kühlungsmöglichkeiten, Fress-, Spiel- und Ruhebereiche: Das verspricht der Aktivstall für Schweine, der seit 2012 eine echte Alternative für mehr Tierwohl in der Landwirtschaft verspricht.

Mensa als Zeichensetzer: Diese Hochschulen essen vorbildlich.

Österreich trifft Nerv der Zeit  Der Rektor der Johannes-Kepler-Universität in Linz (AT), Meinhard Lukas, hat ein klares Ziel vor Augen: Österreichische Mensen sollten artgerechter konsumieren. Dazu wurde jüngst die gesamte Verpflegung der österreichischen Mensen auf biologische oder regionale Produkte umgestellt. Was nicht vergessen werden sollte:...

Artgerecht in zwei Tagen. Neue Seminarthemen in der Landwirtschaft.

Artgerecht in zwei Tagen? Na, zumindest im Denken, und das ist ein erster Schritt. Im Bemühen um ein stärkeres Bewusstsein für die Vorteile einer artgerechten Tierhaltung bei Landwirten, Lehrern, Beratern und Tierärzten bemüht sich das „Intensivseminar zur artgerechten Tierhaltung“.  Veranstaltet wird...

Wir machen jetzt in Food Werbung. Oder: Was hilft gegen Müll-sensible Kunden?

Märkte sind Gespräche. Wenn wir wollen, dass bestimmte Märkte wachsen, so sollten wir über sie sprechen.

Wenn wir uns in 10 Jahren wiedersehen - was denkt Ihr, wird sich verändert haben?