Besuche & Portraits

weidefunk zu Besuch bei Michael Eickhoff: Warum ihm Waldspaziergänge mit Rindern guttun und er sich wünscht, dass Verbraucher in die Ställe schauen.

Rot-braune Rinder mit engem Familienanschluss Schwupps! Waren wir an dem Hof vorbeigerauscht. Erst, nachdem wir auf weitem Feld und Flur standen, kamen Juliane, Lioba und ich zu der Überzeugung: „Doch, das eben musste wohl der Hof von Michael gewesen sein …“

weidefunk zu Besuch bei Dirk Flechsig: „Ich muss mit eigenen Augen sehen, dass die Tiere gut leben!“ Wie ein Metzger die Zukunft des Fleischerhandwerks...

Dirk Flechsig: Ein Metzger lebt vor, wie sich das Fleischerhandwerk neu erfinden kann.  Das Fleischerhandwerk hat zu kämpfen. Nachwuchssorgen, wachsende Macht vom Lebensmitteleinzelhandel, sinkende Preise  ... die Liste ist lang. Naja, und dann sehen wir ihn:  Den Gegenentwurf. Sarah und ich...

weidefunk besuchte Stephanie und Henrik Schulze Wettendorf: „Landwirt? Das ist der schönste Beruf der Welt!“ Mit westfälischem Herzblut in die bäuerliche Direktvermarktung.

Münsterland und seine Landwirte: Kreativer Gründergeist  „Ich hab‘ extra früher Feierabend gemacht für Euch ...“ war einer der ersten Sätze, die Henrik zu uns sagt, als Juliane und ich uns aus dem Auto schälen. Wir hatten es nicht weit: ca. 25 Minuten von...

weidefunk besuchte Hinrich Carstensen: „Wie das bei uns gelaufen ist, ist sowas von nicht normal!“ Eine Erfolgsgeschichte, die Euch die Tür für ehrlich...

EinStückLand wächst und gedeiht ein gutes Stück mehr Hinrich Carstensen. Im Norden ist der Name zur Marke geworden. Zusammen mit Lina Kypke gründete er 2017 den Online Shop „EinStückLand“ und sagte damit dem Label-Dschungel um „mehr Tierwohl“ oder „mehr Platz im Stall“ die...

„Wenn es jetzt Deine Hand wäre, würdest Du ja auch Acht geben.“ Zu Besuch auf Gut Wardow und ihren glücklich lebenden Hühnern.

Auf blauem Fuße "Les Bleus" – "die Blauen" heißen die Hühner auf Gut Wardow, zehn Minuten vom Flughafen Rostock/Laage in Mecklenburg-Vorpommern entfernt. Les Bleus heißen sie wegen ihrer blauen Füße und ihrer direkten Verwandtschaft mit den berühmten Blaufußhühnern aus der Bresse. Weil die...

weidefunk besuchte Carsten Buerbank: „Ohne Jasmina hätte ich das nicht angepackt!“: Über steinige Wege, zwei junge Menschen und eine mutige Entscheidung.

Ein Hofladen. Ein junger Mann. Eine gute Entscheidung für die Tiere. Sarah und ich nähren uns einem Hof in Lüdinghausen im Münsterland. Eine niedliche kleine Finnlandhütte fällt uns direkt ins Auge: Es ist der „Hofladen Buerbank“. Daneben grenzen Felder und Weiden an; über...

weidefunk geht #kuhkuscheln: Ein Landwirt und seine Herzensaufgabe, das Image von Kühen grundlegend zu ändern.

#kuhkuscheln ist nicht nur süss. Es ist richtig wichtig! Warum? Nun, wenn Menschen plötzlich mit etwas in Berührung kommen, von dem sie sich über Jahre entfremdet haben, kann dies viel in Bewegung setzen. Lest die Story diesem besonderen Landwirt, es lohnt sich!

Mehr Bio in die (Groß-) Küche! Tolle Veranstaltung „NRW kocht mit Bio“. Und weidefunk schmauste mit.

„NRW kocht mit BIO“ auf dem Gelände der LWL Klinik im schönen Münster Am 7.11.2019 fand die 3. Vernetzungsveranstaltung zu „NRW kocht mit Bio“ in der LWL Klinik in Münster statt. Für Inga und mich ein klarer Grund, uns es dieses Mal anzuschauen. 

weidefunk auf dem Hof von Carl Ahrens-Westerlage: Warum Schweine in den Offenstall gehören und sich ein Verein mit Herzblut dafür einsetzt.

Offenstall ist nur etwas für Pferde? Nicht, wenn es nach Carl und Calli geht. Vater und Sohn setzen sich seit mehr als zwei Jahrzehnten dafür ein, dass landwirtschaftliche Schweinehaltung ihren Weg im wahrsten Sinne des Wortes nach draussen findet, weg von den hohen und dicken Mauern der industriellen Haltung. Die Ahrens-Westerlage sind eine tolle Familie! Lest, für was sie sich hier einsetzen!

weidefunk besuchte Gabriele Mörixmann: „Wir Landwirte können alles! Nur eines, lieber Kunde, können wir nicht: Höchstes Tierwohl zum niedrigsten Preis!“

Ich kenne keine zweite Frau, die sich so für Schweinehaltung einsetzt wie Gabi. Die Vollblut-Landwirtin, Mutter und Unternehmerin liebt ihre Tiere. Lest selbst, wie sie den Spagat wagt und immer mehr gewinnt zwischen "(land)wirtschaftlich überleben" und "Tiere verantwortungsvoll halten". Und wer Lust hat, sich live von ihr zu überzeugen: Gabi öffnet ihre Tore zum Aktivstall ihrer Schweine immer gerne für interessierte und liebe Menschen!

Wenn wir uns in 10 Jahren wiedersehen - was denkt Ihr, wird sich verändert haben?