Fleisch, Milch & Co. aus guter Quelle einkaufen

„Wir brauchen die Verbindung zwischen Bauer und Verbraucher.“ Ein Gespräch über Nähe und die Notwendigkeit kleiner Märkte.

Mitten im Bergischen Land: Gespräch über große Chancen für kleine Höfe An einem Samstagmorgen fahren Jeanette und ich los Richtung Gummersbach. Wir treffen uns auf dem Klosterhof Bünghausen zu einem Austausch der besonderen Art: Wir wollen von zwei „Kleinen“ wissen, wie „Großes“ bewirkt werden könnte. 

Zwei Höfe, zwei Konzepte: Eine westfälische Weidefunk-Tour in die kreative Welt der Direktvermarktung

Wo kaufst Du Dein Rindfleisch? Vom steigenden Wert des emotionalen Erlebnisses Wo kaufst Du Dein Rindfleisch für gewöhnlich? Falls ausschließlich oder größtenteils im Supermarkt, darfst Du Dich in bester Gesellschaft wähnen. Der Supermarkt ist heute immer noch die erste Anlaufstelle, um eine große...

Mutterschutz für Kälber und artgerechte Prärie mitten in Niedersachsen: Die „Diepholzer Moorrinder“ von Marco Haferkamp.

Paradies für Weiderinder in Niedersachsen Zufrieden schmausende Weiderinder und Weidekälber: Diesen Anblick wollte die gesamte Weidefunk-Besatzung sich gönnen: Juliane, Sarah, Lioba und ich fuhren nach Diepholz/Niedersachsen zu Marco Haferkamp und seiner Familie. Gut 150 Limousin Rinder stehen auf seinem Hof, der auf 1649 zurückdatiert...

Tobende, gesunde Borstentiere: Zu Besuch bei den Freilandschweinen von Tim Spitzer & Tim Roeske

So will es jeder sehen: Frei tobende Borstentiere Lioba und ich genießen den Anblick so richtig: Auf über 1500 qm Freilandhaltung – inklusive Hütten, die mit Stroh ausgelegt sind – leben ca. 25 Schweine, darunter Bentheimer, Vollblut-Iberico und zwei kleine Hausschweine. Die Tiere sind...

4 persönliche Tipps: So erkennst Du, dass es Anbieter von Fleisch, Milch & Co. ehrlich gut mit den Tieren meinen.

1. Achtung bei allzu blumiger Sprache auf Fleisch- und Milchprodukten!  Marketing- und Produktsprache kann trügerisch sein. Und häufig liest Du auf Fleisch- und Milchprodukten: "Tierwohl! Nachhaltig! Qualität!" Aber selten kannst Du lesen: Was meint ihr denn nun konkret mit zum Beispiel dem Tierwohl? Wie...

Anna Butz, die stille Pionierin. Wie wir unseren Blick auf Kühe und Kälber verändern, wenn wir den sanften Weg wählen.

Eine Geschichte von der Bekanntschaft mit einer echten Milchnase und echter Hoffnung.  Persönliche Anmerkung  Dieser Beitrag wird ein wenig anders werden. Der weidefunk besucht stets besondere Menschen, die sich Gedanken machen, und anders handeln wollen, um Wichtiges besser zu machen. Doch...

weidefunk zu Besuch bei Dirk Flechsig: „Ich muss mit eigenen Augen sehen, dass die Tiere gut leben!“ Wie ein Metzger die Zukunft des Fleischerhandwerks...

Dirk Flechsig: Ein Metzger lebt vor, wie sich das Fleischerhandwerk neu erfinden kann.  Das Fleischerhandwerk hat zu kämpfen. Nachwuchssorgen, wachsende Macht vom Lebensmitteleinzelhandel, sinkende Preise  ... die Liste ist lang. Naja, und dann sehen wir ihn:  Den Gegenentwurf. Sarah und ich...

weidefunk besuchte Stephanie und Henrik Schulze Wettendorf: „Landwirt? Das ist der schönste Beruf der Welt!“ Mit westfälischem Herzblut in die bäuerliche Direktvermarktung.

Münsterland und seine Landwirte: Kreativer Gründergeist  „Ich hab‘ extra früher Feierabend gemacht für Euch ...“ war einer der ersten Sätze, die Henrik zu uns sagt, als Juliane und ich uns aus dem Auto schälen. Wir hatten es nicht weit: ca. 25 Minuten von...

weidefunk besuchte Hinrich Carstensen: „Wie das bei uns gelaufen ist, ist sowas von nicht normal!“ Eine Erfolgsgeschichte, die Euch die Tür für ehrlich...

EinStückLand wächst und gedeiht ein gutes Stück mehr Hinrich Carstensen. Im Norden ist der Name zur Marke geworden. Zusammen mit Lina Kypke gründete er 2017 den Online Shop „EinStückLand“ und sagte damit dem Label-Dschungel um „mehr Tierwohl“ oder „mehr Platz im Stall“ die...

„Wenn es jetzt Deine Hand wäre, würdest Du ja auch Acht geben.“ Zu Besuch auf Gut Wardow und ihren glücklich lebenden Hühnern.

Auf blauem Fuße "Les Bleus" – "die Blauen" heißen die Hühner auf Gut Wardow, zehn Minuten vom Flughafen Rostock/Laage in Mecklenburg-Vorpommern entfernt. Les Bleus heißen sie wegen ihrer blauen Füße und ihrer direkten Verwandtschaft mit den berühmten Blaufußhühnern aus der Bresse. Weil die...

Wenn wir uns in 10 Jahren wiedersehen - was denkt Ihr, wird sich verändert haben?